Über uns

Die Fachkompetenz

Verläßliche Gutachten über das Alter von gebrannten Tongegenständen bzw. deren Proben daraus erfordern neben einer vielseitigen technischen Ausstattung ein umfangreiches, fachliches Wissen und eine gehörige Portion Erfahrungen praxisnaher Problemstellungen, die sich im Bereich der Analysen von Kunstgegenständen ergeben.
Echtheitsanalysen an Kunstgegenständen unterscheiden sich zum Teil wesentlich gegenüber Analysen an gesicherten, wissenschaftlichen Funden. Bei diesen liegen in der Regel viel größere Probenmengen vor. Außerdem gibt es die Möglichkeit, Umgebungsdaten der Lagerung zu erfassen, die in die Altersberechnung einfließt. Über 36 Jahre TL-Analysen mit umfassender Erfahrung, angefangen mit der Probenentnahme, über die Wartung, Eichung der technischen Geräte, den Messungen und Auswertungen, bis hin zur Erstellung des Gutachtens von Keramiken aus so unterschiedlichen Bereichen wie z.B, den chinesischen, antiken, afrikanischen- oder den präkolumbischen Kulturen unterstreichen die große Erfahrung des Gutachtens. Die Authentizitätstests werden im Thermoluminiszensverfahren (TL) durchgeführt. Modernste Computertechnik unterstützt und vervollständigt dabei die Analyse. So sind Altersbestimmungen mit einer Genauigkeit von +/- 20-35% möglich. Mehr als ausreichend, um ein neuzeitliche Brennung zu erkennen.

Das Gutachten

zeichnet sich durch die Art seiner Darstellung und die Genauigkeit aus. Die Präzision und die Schnelligkeit der Erstellung der Gutachten sind Bestandteil und Vorteil durch die Handhabung in einer Person. Ist die Zeit knapp, gehört der Transport von Keramikobjekten oder eine Probenentnahme vor Ort im In- und Ausland zum umfaßenden Service. Regelmäßige Besuche in Paris, Brüssel und Zürich und Auslandsrepräsentanzen runden das Angebot ab. Bei allen Fragen, angefangen von den Probenentnahmen bis hin zum fertigen Gutachten ist Ralf und Benjamin Kotalla der richtige Ansprechpartner für Sie.

Arbeitsbedingungen

TL – Systeme:

Daybreak 2 xTL 1150; 1 x TL 1100;
Alpha – und Betabestrahler Littlemore und 2 Daybreak 801

Filter:
Corning 7-59 / 5-60; Schott BG-39

ß-Quelle:
Sr 90 40 mC. 101,623 cGy/min am 01.01.2010
a-Quelle:
CM-244 Curium 0,5 mCi

Arbeitsmethoden

Feinkornsedimentation und Secondglow nach Behandlung in verdünnter Essigsäure. Korngrößenfraktion nach wiederholter Sedimentation (10-50 micro m) Die Messungen erfolgen in reinster Stickstoffatmosphäre mind. 5,0 N2